Eisenerzmine Blausee

Eine Mine der besonderen Art, wo vom 19. Jahrhundert bis in die 70´er Jahre unserer Zeit, Eisenerz abgebaut wurde. Seit dem steht hier alles still.
Die verlassene Eisenerzmine erstreckt sich über mehrere Sohlen in die Tiefe. Ab der 4. Sohle steht alles unter Wasser, was dazu führt, das die enormen Abbaugebiete zu riesigen unterirdischen Seen wurden.
Überall in der Mine finden sich noch die Relikte ihrer aktiven Zeit, vor allem unzählige Loren an den Schachtschleifen, Lokomotiven etc.
Besonders schön sind die von der Natur geschaffenen Versinterungen und die durch die Nässe hervorgerufenen Ablagerungen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.