Elektroverteilung

Die bombensichere Elektroverteilung gehörte zu einem Stahlwerk das bereits abgerissen ist. Geblieben sind die unterirdischen Anlagen unter einem Gewölbe. Schon beim Bau des Stahlwerks dachte man an die Rüstungsproduktion. Die Energieversorgung der Siemens Martin Öfen sollte auch bei Bombenangriffen gewährleistet sein. Zusätzlich zur Elektroverteilung wurden gleich auch Schutzräume mit angelegt. Hier wurden Kriegsgefangene nach Nationalität und die Stahlarbeiter getrennt untergebracht. Heute erinnert überirdisch nichts mehr an die alten Anlagen. Spaziergänger gehen heute über das Plateau ohne zu ahnen, was sich unter ihren Füßen befindet.
abgerissen/demolished

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.