Mergelgruben

Die Mergelgruben sind ein weit verzweigtes Stollensystem. Hier wurde seit langem Mergel abgebaut. Möglich das die Anfänge sogar bis in die Zeit der Römer zurück reichen. An der Form der Gänge kann man erkennen, das man sich von oben nach unten vorgearbeitet hat. Unter der Decke befinden sich noch alte Zeichen von Konzessionsgrenzen aus dem frühen 15. Jahrhundert. Man sieht deutlich an den Wänden, wie die Blöcke scheinbar herausgesägt wurden.
Heute tummeln sich eine Vielzahl von Leuten in den Gruben, die dort nach Ruhe suchen. Weitab vom Alltagstrubel. So entstehen zahlreiche Kunstwerke, welche zum Teil wirklich beeindruckend sind.
Wer sich in die Mergelgruben begibt, fühlt sich versetzt in ein Abenteuer ganz nach der Manier von “Indiana Jones“. Man sollte jedoch vorsichtig beim Betreten der Gruben sein. Ohne jemanden der sich auskennt, sollte man keine Erkundung versuchen. Nach zwei bis dreimal um die nächste Ecke gelaufen und schon sieht alles gleich aus. Ehe man es sich versieht, hat man sich verlaufen. Ein magnetischer Kompass und eine Karte der Gruben sind jedoch sehr hilfreich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.