Maison Heinen

Früh morgens, an einem herrlichen Sommertag, sind wir nach Luxemburg aufgebrochen, um diesen verlassenen Gutshof aufzusuchen. Tief in den wunderschönen Tälern und Hügeln der Luxemburgischen Ardennen versteckt, liegt der Gutshof einsam und verlassen da. Die Gegend ist stark von der Landwirtschaft geprägt. So ist es auch nicht verwunderlich, das sich Belege über eine ausgedehnte Milchwirtschaft und Handel selbst mit dem nahe gelegenen Deutschen Reich finden. Anhand von Papieren, die aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg stammen, lässt sich erahnen wie alt die Gebäude sind. Lange ist es jedoch her, das hier jemand gelebt hat. Dicke Spinnweben verbinden überall die Sachen, welche lange Zeit nicht bewegt wurden. Vor dem Bett liegen die sterblichen Überreste eines Tieres. Ob es ein Hund war oder ein Fuchs, es lässt sich nicht mehr feststellen. Doch der einstige Glanz und der Reichtum lässt sich noch verspüren und erahnen …
abgerissen/demolished

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.